Rezensionen

Rezensionen · 17. Februar 2024
Natasha Pulley Der Leuchtturm an der Schwelle der Zeit 544 Seiten Klett-Cotta Verlag TB 14,- Euro 1898 kommt Joe Tournier am Bahnhof in London an. Er weiß nicht, woher er kommt oder was er hier macht. Ist Joe etwa einer der gefürchteten schottischen Terroristen? Denn Londres ist auf einmal französische Kolonie, es ist verboten, englisch zu sprechen. Doch Joe hat ganz andere Erinnerungen, sowohl was sein Privatleben betrifft als auch die Politik. Eine Postkarte mit einem Leuchtturm darauf...
Rezensionen · 11. Februar 2024
T. L. Huchhu Die Bibliothek von Edinburgh 384 Seiten Penhaligon Verlag 978-3764532529 16,- Euro Als Schottlandfan musste ich mir dieses Buch über Edinburgh zulegen. Es ist in der Gegenwart geschrieben und spielt in einem fiktiven Schottland, in dem kaum etwas so ist, wie wir es kennen, selbst die Geschichte ist umgeschrieben. Ropa hält ihre Familie, Großmutter und kleine Schwester, über Wasser, indem sie Nachrichten von Geistern an die Lebenden übermittelt. So erfährt sie von...
Rezensionen · 28. Januar 2024
Bernhard Stäber hat neun Autor*innen eingeladen, mit ihm ein Buch in zehn Kapiteln zu schreiben. Diesen Wunsch hegte er, seit er mit elf Jahren "Das Geheimnis der orangefarbenen Katze" gelesen hatte, ein Buch von 10 Autoren aus 10 Ländern, u. a. Ottfried Preußler. Königsgift handelt von einem in Rente gegangenen Bibliothekar, Anders von der Linden, der in einer Paralellwelt sein Talent zum Geschichtenerzählen entdeckt und weiterentwickeln muss, denn die grausame Herrscherin Jarika lässt...
Rezensionen · 08. Mai 2023
Nicklas ist anders. Manche Dinge, wie das Wetter, fühlt er intensiver als andere Menschen und kann sich nicht erklären, warum er als einziger in seiner Umgebung so stark darauf reagiert. Vieles nimmt er genauer, detaillierter wahr und ist deswegen oft überfordert. Wer sich für Autismus und Autismus-Spektrumstörung interessiert oder selbst betroffen ist, ist bei diesem Buch genau richtig. Die Autorin hat dieses Buch zusammen mit ihrem autistischen Sohn aus seiner Sicht geschrieben. Es ist...
Rezensionen · 05. Mai 2023
David Blake ist Schriftsteller und hat ein Buch über Morphs, Tiermenschen, geschrieben. Verschiedene Firmen haben diesen Gedanken aufgegriffen und per Genzüchtung Leopardenfrauen, Panthermänner u. ä. geschaffen. Das hat David nie gewollt. Um dieser „modernen“ Form der Sklaverei und Ausbeutung Einhalt zu gebieten, muss er zu drastischen Maßnahmen greifen. „… David Blake betrat die VIP-Lounge von Anthrotec, um einen Sklaven zu kaufen.“ Das Buch ist spannend, da man anfangs nicht...
Rezensionen · 19. Februar 2023
Am Dienstag, dem 24. Januar, kam von Jennifer Schreiner, Elysion-Books, die Bestätigung, dass es meine Kurzgeschichte Kresse in die Anthologie Ein verflixter Valentinstag geschafft hatte, zeitgleich mit der Aufforderung, das bereits gesetzte Buch auf Fehler zu überprüfen. „Das Ganze brauche ich so schnell wie möglich, damit wir das Projekt noch vor dem 14.02 an den Start bekommen :-)“ Ich dachte: da ist aber jemand extrem optimistisch. Keine Ahnung, wie Jenny es bewerkstelligte, ihre...
Rezensionen · 20. Dezember 2022
Dieses Buch ist so außergewöhnlich, dass fünf Sterne nicht ausreichen. Ich empfehle es jedem, der abseits des Mainstream ein wenig Gehirnjogging betreiben möchte. Erschienen ist es im Eridanus Verlag. Setting: Größtenteils im Weltraum, nicht überraschend bei einem Science Fiction Protagonisten: Hien Otis, Pilotin, so mit ihrem Raumschiff verbunden, dass sie das Fahrzeug ist. Nicht davon überzeugt, dass ein Mensch zu sein die Krone der Schöpfung ist. Jane, Hiens Gouvernante, eine KI....
Rezensionen · 12. Dezember 2022
Sabrina Zeleznys „Kondorkinder“ gewann dieses Jahr den Phantastikpreis der Wetzlarer Phantastischen Bibliothek. Malinka liebt Geschichten. Leider ist ihr die Fähigkeit abhandengekommen, selbige zu schreiben. Neben dem Studium arbeitet sie in einer Bibliothek, wo Matteo, der ihre Erzählungen als versponnene Märchen verspottet hat, ein wertvolles Buch stiehlt, das für Malinka bestimmt war. Er lädt einen Fluch auf sich, den nur Malinka und eine Reise nach Peru auflösen können. In Peru...
Rezensionen · 27. Oktober 2021
Göttergarn: Das Buch bietet locker-flockige Unterhaltung mit Witz und Hintersinn, Humor ist in der Funtastik-Reihe des Leserattenverlags Programm. Jeder Autor hat das Thema auf seine Weise umgesetzt, wobei der griechische Pantheon dem Mitteleuropäer auch in diesen Geschichten am nächsten ist. Sonst benenne ich ungern eine Lieblingsgeschichte, diesmal bleibt mir keine Wahl: Die Nr. 11 von Marco Rauch/Himmelstraße 42 ist so absurd, dass ich gerne etwas abhaben möchte von dem, was der Autor...
Rezensionen · 30. September 2021
Rezension zu Das geheime Sanatorium
Im Mittelpunkt der Anthologie Das geheime Sanatorium, herausgegeben von Nadine Muriel und Rainer Wüst, steht eine psychosomatische Klinik, die angeschlagene Fantasiewesen jeglicher Couleur zwecks Linderung und Heilung aufnimmt. Die Kurzgeschichten verschiedener Autoren sind in eine Rahmenhandlung (drei Freundinnen verfolgen im Fernsehen eine Reality Soap) eingebunden. Das Cover mit dem die Neugier schürenden Schlüsselloch ist interessant gestaltet. Die einzelnen Erzählungen greifen das...

Mehr anzeigen