In Omnia Paratus


Erinnert sich jemand an die Folge Gilmore Girls, in der sie der Life and Death Brigade, der Geheimgesellschaft von Yale, auf der Spur ist? Sie wird von Logan in ein Glamping-Zeltlager entführt und springt, mit einem Regenschirm bewaffnet, von einer Brüstung. Das Hintok River Camp in Thailand am Hellfire Pass bietet genau dieses Feeling. Die Eindrücken am Soldatenfriedhof in Kanschanaburi waren ein wenig deprimierend und das ist das Richtige, um mich wieder aufzumuntern. Mein Zelt hat ein üppiges Bad mit offener Dusche. Ein dicker Frosch hüpft protestierend davon, als ich ihm mein flauschiges Handtuch entreiße und mich, darin eingewickelt, auf der hölzernen Terrasse entspanne.

36 Stufen führen hinab zum Natural Pool. Die aus dem Felsen gehauenen und von einem natürlichen Wasserfall gespeisten Becken werden von hochgewachsenen Bäumen beschattet. Ab und zu fällt eine reife Feige herunter, ein kleiner Snack für zwischendurch. Da der Rest unserer Reisegesellschaft aus Skandinaviern besteht, stimmen wir frohgemut das schöne Lied „Dänen lügen nicht“ an.

Das Abendessen wird am Lagerfeuer von den stets freundlichen, fröhlichen Thai serviert. Die Lichter in den Bäumen, die üppigen Speisen, das gute Chang-Bier und die exotischen Cocktails sorgen für romantische Wohlfühlatmosphäre. In der frischen Luft schlafe ich wie ein Baby.