Rezensionen · 21. September 2020
The Starless Sea ist wie eine russische Matroschka-Puppe geschrieben. Es beginnt mit dem faszinierenden ersten Satz: „There is a pirat in the basement.“ Erst auf Seite 363 erfährt der Leser, wer der Pirat ist. So geht es mit vielen weiteren, großen und kleinen Details, die zuerst wie eigenständige Geschichten erscheinen und früher oder später in die Haupthandlung des Romans eingewoben werden. Die Autorin Erin Morgenstern nimmt sich Zeit, ihre Erzählung aufblühen und entfalten zu...
Rezensionen · 13. April 2020
Anthologien sind wie Wundertüten, man gibt gutes Geld dafür aus (ich ja nicht, muhaha) und ist gespannt, ob sich die Ausgabe lohnt. Blutige Welten beinhaltet 13 Geschichten von 13 Autoren, die das Thema nach ihrem Gusto umsetzten. Ich traf auf alte Bekannte, bei deren Schreibstil ich von vorneherein wusste, dass er mir gefällt und entdeckte neue Autoren. Nicht alle Erzählungen haben meinen Geschmack getroffen, wie könnten sie auch. Andere wiederum haben mich aus den Schuhen gehauen. Die...
Rezensionen · 03. April 2020
Alex Sturm arbeitet nach dem Abbruch ihrer Ausbildung zur Marine-Kampftaucherin als Sicherheitschefin. Die Verletzung ihres Kollegen bei einem Einsatz wirft die Frage auf, ob das, was sie im Wasser gesehen hat, ein Seeungeheuer war oder ob ihr ihre Sinne einen Streich gespielt haben. Immerhin hat sie seit ihrem letzten Kurzurlaub merkwürdige Flashbacks, die so realistisch sind, dass sie sich wie Zeitreisen anfühlen. Dann taucht auch noch ihr Exfreund auf und bietet ihr einen lukrativen Job...
Rezensionen · 23. März 2020
Spezialgardistin Margret Beatesdother soll den Mord an Verena Konstanze aufklären. Die unscheinbare Frau arbeitete in der Tränenburg, dem Heim für verstoßene Jungen, denn in einer Welt, die sich nach den Bedürfnissen der magiebegabten Frauen richtet, sind magielose Knaben keine gern gesehene Nachkommenschaft. Warnung! Monika Loerchners Die Tote in der Tränenburg aus dem Alea Libris Verlag ist Nägelkauend spannend erzählt, bietet unerwartete Plotttwists und eine überraschende, grausige...
Rezensionen · 20. März 2020
Die Götterwelt dreht durch. Ein uralter Fluch wurde aufgehoben, Göttinnen und Menschenfrauen wurde ihre schärfste Waffe zurückgegeben, die sich an einer wenig exponierten, dafür umso entscheidenderen Stelle befindet. Die Zeit wurde zurück- und dann wieder vorgedreht, wir sind im Heute, jedoch mit umgedrehten Vorzeichen. Jetzt ist alles so, wie es seit tausenden Jahren hätte sein sollen: Frauen sind das starke, vorherrschende Geschlecht und Männer müssen sich anpassen. Das prägnante...
Rezensionen · 11. März 2020
Der Autor Adam Kraska beherrscht die Kunst, den Leser so zu begeistern und in sein Thema hineinzuziehen, dass ich sein Buch Die Geschichte des Jiu Jitsu nicht mehr aus der Hand legen konnte. Doch zuerst fällt das außergewöhnliche Cover auf: das kleine Buch neben dem weißen Kampfanzug ist dasselbe, dass man beim Kauf in Händen hält. Das Hardcover mit dem kleinen Lesebändchen runden das Lesevergnügen ab. Da ich aus der Sparte Fantasy komme, widmete ich mich mit wenig Hoffnung dem Inhalt...
Aus dem Leben einer Autorin · 18. November 2019
Lee Krasner ist weniger als eigenständige Künstlerin bekannt, sonder eher als Frau und Nachlassverwalterin von Jackson Pollock. Dabei war sie in New York längst eine angesehene Malerin, als sich die beiden kennenlernten. Sie führte ihn in die richtigen Kreise ein, in denen sie sich bereits bewegte und machte ihn mit den wichtigen Leuten bekannt. Um Jacksons Trunksucht einzudämmen, zogen die beiden aufs Land. Dort richtete er sich eine Scheune als Atelier ein, während Lee als Arbeitsplatz...
Unterwegs · 02. November 2019
Endlich ist es Samstag. Ich belade das Auto mit Sohn und Freundinnen, die ich mit dem BuCon-Virus infiziert habe, und wir starten nach Dreieich. Wer meine Homepage verfolgt und den Blogartikel Dream a little dream gelesen hat, weiß, wie sehr ich diesem Tag entgegengefiebert habe. ICH! LESUNG! AUF DEM BUCON! UNFASSBAR!
Unterwegs · 29. Oktober 2019
Es ist eine Freude, hinter Aimée Ziegler-Kraska von Seitenhain herzulaufen und zu beobachten, wie sie sich mit Charme und Überzeugung Rezensionsexemplare von den Verlagen ergattert, derweil Adam Kraska, Autor, Mühe hat, das wohlweislich mitgebrachte Rollköfferchen durch die Menge zu bugsieren. Am Ende des Tages wird es prallvoll sei, immerhin 7 Bücher und unzählige Kataloge. Am liebevoll hergerichteten Verlagsstand von DichtFest treffe ich Matthias Teut, meinen Mitautor bei den...
Aus dem Leben einer Autorin · 13. September 2019
Ein guter Freund (Danke, Thomas) fragte mich, ob ich an einem Tanzprojekt im Rahmen von „Wiesbaden tanzt“ teilnehmen will. Diese Kampagne findet jedes Jahr im September statt und viele Tanzschulen beteiligen sich daran mit Probestunden, Aufführungen und Aktionen wie Tanztees. Eine Karte für 15,- Euro berechtigt zum Besuch sämtlicher Veranstaltungen. Timecircles ist das Tanzprojekt von Karoline Röhr und Petra Lehr, für das sie tanzbegeisterte Menschen jeden Alters und jeder Herkunft...

Mehr anzeigen