Rezension B.C. Bolt Intrigenküche

Buchbesprechung B. C. Bolt Intrigenküche


Minkas und Adrian sind zwei junge Männer, die auf ihrem Planeten keine Zukunft für sich sehen. Sie stehlen ein Raumschiff, um damit in die Ferne aufzubrechen. Was sie nicht wissen: der Sternenflieger sollte Maitre D'ete, einen Gourmetkoch, zu seiner neuen Arbeitsstelle bringen: dem Hof des Kaisers. Bei der Landung wird Minkas für den Sternekoch gehalten, dabei kann er nicht mal kochen. Seinen Kumpel Adrian gibt er als Assistent aus. Um sich nicht zu verraten, müssen beide in der Küche ihr Bestes geben. Wie sie es schaffen, die Situation in den Griff zu bekommen, den Intrigen zu entkommen, die zwangsläufig mit der prominenten Stellung einhergehen, wie sie die Liebe und eine Perle finden, ist flott und amüsant geschrieben. Ich mag unterschwelligen Humor, und davon ist hier reichlich vorhanden. Wunsch: Zu jedem Gericht sollte es das passende Rezept geben. Mir hat die leckere Kocherei nämlich ordentlich Hunger gemacht.