Timecircles

Ein guter Freund (Danke, Thomas) fragte mich, ob ich an einem Tanzprojekt im Rahmen von „Wiesbaden tanzt“ teilnehmen will. Diese Kampagne findet jedes Jahr im September statt und viele Tanzschulen beteiligen sich daran mit Probestunden, Aufführungen und Aktionen wie Tanztees. Eine Karte für 15,- Euro berechtigt zum Besuch  sämtlicher Veranstaltungen.
Timecircles ist das Tanzprojekt von Karoline Röhr und Petra Lehr, für das sie tanzbegeisterte Menschen jeden Alters und jeder Herkunft suchten. Über zweieinhalb Wochenenden lang wird jeden Samstag und Sonntag jeweils 7 Stunden trainiert, was für einen Schlaffi wie mich, eine enorme Herausforderung bedeutet. Die Proben finden in einem Ballettsaal im Wiesbadener Staatstheater statt, die Aufführung ist am SAMSTAG, 21.09.2019 im KLEINEN HAUS des Theaters. Zum Training versammelten sich Personen von 7 bis geschätzte 70 Jahren, mit und ohne Tanzerfahrung. Sogar eine spanische Familie ist dabei, Großmutter, Mutter und zwei Kinder. Die Tanzleiterinnen ermuntern die Teilnehmer, Bewegungen zu entwickeln und anzubieten, aus denen sie die Abläufe für die Aufführung erarbeiten. Es ist unglaublich, wie rasch sich 24 verschiedene Menschen, die sich kaum kennen, aufeinander einstellen und miteinander arbeiten können. Jeder trainiert in seinen eigenen Grenzen, man kann alle Abläufe ausprobieren und entscheiden, ob man an der Sequenz teilnimmt oder eher nicht. Die Bilder, die daraus entstehen, sind bezaubernd schön, ein wunderbares Ganzes aus einer kunterbunt zusammengewürfelten Mannschaft. Wer Lust hat, meine Mittänzer und mich im Wiesbadener Staatstheater auf der Bühne zu sehen, ist herzlich eingeladen.