Artikel mit dem Tag "2019"



Unterwegs · 02. November 2019
Endlich ist es Samstag. Ich belade das Auto mit Sohn und Freundinnen, die ich mit dem BuCon-Virus infiziert habe, und wir starten nach Dreieich. Wer meine Homepage verfolgt und den Blogartikel Dream a little dream gelesen hat, weiß, wie sehr ich diesem Tag entgegengefiebert habe. ICH! LESUNG! AUF DEM BUCON! UNFASSBAR!
Unterwegs · 29. Oktober 2019
Es ist eine Freude, hinter Aimée Ziegler-Kraska von Seitenhain herzulaufen und zu beobachten, wie sie sich mit Charme und Überzeugung Rezensionsexemplare von den Verlagen ergattert, derweil Adam Kraska, Autor, Mühe hat, das wohlweislich mitgebrachte Rollköfferchen durch die Menge zu bugsieren. Am Ende des Tages wird es prallvoll sei, immerhin 7 Bücher und unzählige Kataloge. Am liebevoll hergerichteten Verlagsstand von DichtFest treffe ich Matthias Teut, meinen Mitautor bei den...
Aus dem Leben einer Autorin · 13. September 2019
Ein guter Freund (Danke, Thomas) fragte mich, ob ich an einem Tanzprojekt im Rahmen von „Wiesbaden tanzt“ teilnehmen will. Diese Kampagne findet jedes Jahr im September statt und viele Tanzschulen beteiligen sich daran mit Probestunden, Aufführungen und Aktionen wie Tanztees. Eine Karte für 15,- Euro berechtigt zum Besuch sämtlicher Veranstaltungen. Timecircles ist das Tanzprojekt von Karoline Röhr und Petra Lehr, für das sie tanzbegeisterte Menschen jeden Alters und jeder Herkunft...
Rezensionen · 09. September 2019
Der Feder & Schwert Verlag hat Thomas Finns Serie "Die Chroniken der Nebelkriege" neu aufgelegt und sinnvoller angeordnet. Band 1 ist jetzt "Der silberne Traum" und startet mit der Elfe Fi, die sich auf einem Piratenschiff wiederfindet und gegen die Nebelkönigin Morgoya, untote Piraten und ihre Amnesie kämpft. Die Geschichte ist superspannend geschrieben, eine Aktion folgt der nächsten, so dass man es kaum schafft, das Buch zur Seite zu legen, wenn menschliche Bedürfnisse ihre Rechte...
Aus dem Leben einer Autorin · 08. August 2019
Habt ihr schon einmal einen Wunschtraum gehabt, von dem ihr niemandem erzählt, weil er so albern und/oder unerreichbar ist? Ein Tagtraum, in den man sich hinein fantasiert, während man Bus fährt, von dem es aber unmöglich scheint, dass er wahr wird? Seit ich zum ersten Mal auf dem BuCon war, habe ich mir still und heimlich vorgestellt, wie es wohl wäre, dort eine Lesung zu haben. Versteht mich nicht falsch, ich hatte viele tolle Lesungen, jede von ihnen speziell und mit wunderbarem...
Rezensionen · 03. August 2019
Lauren Beukes ist ein Ausnahmetalent. Ich habe keine Ahnung, was sie als Kind gegessen hat, um auf solche Ideen zu kommen, aber ich würde zu gerne auch mal daran lecken. In Zoo City wird man für ein Kapitalverbrechen mit einem Tier bestraft, dass man sich weder aussuchen noch loswerden kann. Alles, was dein Tier empfindet, fühlst du auch. Und die Jobsuche wird mit dem Begleiter auch nicht einfacher. Zum Ausgleich erhalten die Delinquenten eine magische Fähigkeit. Zinzi hat das Talent,...
Unterwegs · 06. Juli 2019
Die Veranstalter der CCXP bezeichnen ihr Event als die größte Comicon der Welt, da sie bereits einmal in Sao Paulo stattgefunden hat. Unklugerweise traten sie in direkte Konkurrenz zur alteingessenen Stuttgarter Comicon, indem sie die Veranstaltung am selben Wochenende in Köln stattfinden ließen. Der Feder&Schwert Verlag, sonst Stammgast in Stuttgart, wollte sich die Leseecke, die er bei solchen Gelegenheiten in Köln bestückt, nicht nehmen lassen. Ich fragte an, ob ich ein Leseslot...
Rezensionen · 18. Mai 2019
Der Autor Tobias Frey erzählt die Geschichte eines jungen Studenten, der auf einer Exkursion in seiner eher mittelalterlichen Welt mit sämtlichen weiblichen Mitstudentinnen von Räubern entführt wird. Bei dem beschwerlichen Marsch durch Wälder, Berge und schließlich Wüste geraten sie in Lebensgefahr. Durch umsichtiges Handeln und kluge Vorraussicht gelingt es Nimael, die Truppe angeschlagen aber lebendig zum Ziel der Räuber zu bringen. Nicht ganz selbstlos, denn unter den Mädchen...
Aus dem Leben einer Autorin · 21. Februar 2019
Ein riesiges Schild an der Zufahrt zu Bangkok mahnt die Vorbeifahrenden, dass Buddha eine heilige Figur ist und nicht zur Befriedigung persönlicher Bedürfnisse herabgewürdigt werden darf. Wer ein Symbol Buddhas ohne den gebotenen Respekt behandelt, sei es, dass er eine Statue als Deko missbraucht oder sich gar ein Buddhatattoo stechen lässt, wird mit hohen Geldstrafen und Gefängnis bestraft. Ich finde keinen einzigen Laden, der religiöse Sinnbilder oder Buddhafiguren verkauft. Fußsohlen...