· 

Rezension zu Göttergarn

Göttergarn

 

Das Buch bietet locker-flockige Unterhaltung mit Witz und Hintersinn, Humor ist in der Funtastik-Reihe des Leserattenverlags Programm. Jeder Autor hat das Thema auf seine Weise umgesetzt, wobei der griechische Pantheon dem Mitteleuropäer auch in diesen Geschichten am nächsten ist. Sonst benenne ich ungern eine Lieblingsgeschichte, diesmal bleibt mir keine Wahl: Die Nr. 11 von Marco Rauch/Himmelstraße 42 ist so absurd, dass ich gerne etwas abhaben möchte von dem, was der Autor gegessen/getrunken/geraucht/intravenös eingenommen hat, um auf solche Ideen zu kommen. Rutsch rüber mit den Leckerchen!


Vorwort von Veronika Lackerbauer, Herausgeberin
1. C.G. Bittner/Der Serverraum der Unterwelt: Alexis, IT-Spezialistin und bekennende Atheisten, bekommt einen Auftrag, den sie nicht so schnell vergessen wird. Tolle Geschichte mit witzigen Wortspielen und amüsanten Vergleichen.
2. Marina Clemmensen/Feurio: Wenn südamerikanische Götter aneinandergeraten, sollten sich Sterbliche nicht einmischen – bis auf Maren.
3. Robert von Cube/Drei Falten auf der Couch: Gott macht eine Therapie – lustig.
4. Thomas Heidemann/ Love, Axe und Rock’n Roll: Wenn Cupidos Pfeil daneben trifft, muss Bad Axe McGregga alles geben – oder: ein ganz gewöhnlicher Tag auf der Fe erstur . Spaßig!
5. Jürgen Höreth/Über das Bemühen, sich ungebetener Besucher zu entledigen: Unliebsame Gäste zweckentfremden dreist Thors Hammer.
6. Agga Kastell/Schinken der Macht: Die alten Götter geben den Löffel ab und die Nagelneuen trachten nach der himmlischen Vorherrschaft.
7. Tanja Kummer/Götterstatus: Ein schräger Vogel strebt nach Göttlichkeit. Lockerer Schreibstil und witzige Formulierungen.
8. Veronika Lackerbauer/Von Lug und Betrug: Amouröse Verwicklungen und düstere Familiengeheimnisse im Hause Zeus, der samt Brüdern und Tochter von Hera nach Berlin ausquartiert wurde.
9. Andrea Lopatta/Lightning und Frightening: Die Götter müssen ihr Dasein mit einem Brotjob fristen und eröffnen einen Escape-Room. Pfiffige Idee.
10. Petra Pribitzer/Hermes bringt’s: Außer um seinen Job als Paketlieferant muss sich Hermes darum kümmern, die irdische Welt zu retten.
11. Marco Rauch/Himmelstraße 42: Wenkmann und sein Raumschiff Hillström erheben Karl zur großen Gottheit Cthulhu. Mit Sätzen wie „Hillström lachte. Was bei einem Raumschiff immer befremdlich klang.“ und „Warum haben Sie das nicht gleich gesagt?“ „Sollen wir einen Sprung zurück in die Vergangenheit machen und ich sage es Ihnen gleich am Anfang?“ hat die abgedrehteste Geschichte in diesem Buch mein Nerdherz erobert.
12. Bianca M. Riescher/Die 7 Plagen des Imhotep: Hores, Sachmet & Co. lassen den armen Imhotep zu zweifelhaften Mitteln greifen, um Beiblatt A38b der Bauerweiterungsgenehmigungsverfügung zu erwerben.
13. Regine D. Ritter/#The old Gods: Die neue Göttin Insta zeigt den alten Göttern, wie man Follower generiert. Schmerzhaft wahr!
14. Torsten Scheib/Auch nur ein Mensch: Gott nimmt eine Auszeit – in einer psychosomatischen Klinik. Böse. Sehr böse.
15. Kornelia Schmid/Die Wege des Einhörnchens sind unergründlich: Ein Einhorn soll von seinem Bewährungshelfer Apostel Paulus (wirklich?) auf den rechten Pfad gelotst werden.
16. Jana Nabea Schwarz/Götter und Gartencenter: Ein Versuch, Zeus, Hades und Poseidon als Mitarbeiter eines Gartencenters in die Menschenwelt zu integrieren.

 

Göttergarn

Veronika Lackerbauer (Herausgeberin)
Cover: Chris Schlicht
Taschenbuch, 332 Seiten

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0